Wohnmobil und Geschwindigkeit

Allgemeine Neuigkeiten und Diskussionen über unsere geliebten fahrenden Ferienwohnungen
Benutzeravatar
Luxman
Beiträge: 637
Registriert: So 11. Apr 2021, 06:32

Re: Wohnmobil und Geschwindigkeit

Beitrag von Luxman »

Hans 7151 hat geschrieben: Mo 21. Jun 2021, 19:53 Wie verhaltet ihr euch in solchen Fällen?
Am besten gar nicht!

Sonst geht mein Blutdruck hoch und meine italienischen Gene springen an und das hilft eigentlich niemand am wenigstens mir selbst.
Porco miseria....

Frueher gabs mal einen tollen Herzchenkleber fuers Auto mit dem Text in Anlehnung an ein Herz fuer Kinder.
Ein Herz fuer A...loecher

Leider nicht mehr zu haben.

Beste Gruesse Bernd
Benutzeravatar
Luxman
Beiträge: 637
Registriert: So 11. Apr 2021, 06:32

Re: Wohnmobil und Geschwindigkeit

Beitrag von Luxman »

Hans 7151 hat geschrieben: Mo 21. Jun 2021, 21:45 was auf dem Schild steht sollte auch eingehalten werden
Italiener haben eine andere Mentalitaet als Deutsche.

Sind nur alles Empfehlungen fuer die Anderen - es zaehlt gewitzter sein als andere - sich eine Vorteil verschaffen - und wenn man erwischt wird viel diskutieren warum es nicht deine Schuld sein kann.

Brauchst du dir nur die Schwalben und Dramen beim Fussball anschauen - einmal antippen und die fallen um und sind schwer verletzt.

Im Geschaeftsleben oft genauso, tricksen, schummeln bis du die Pistole auf die Brust setzt und dann ploetzlich wird klein bei gegeben.
Man kanns ja mal versuchen.


Beste Gruesse Bernd
Benutzeravatar
Luxman
Beiträge: 637
Registriert: So 11. Apr 2021, 06:32

Re: Wohnmobil und Geschwindigkeit

Beitrag von Luxman »

akany hat geschrieben: Mo 21. Jun 2021, 20:08 Niemand wird zu einer Vollbremsung auf das neue Limit gezwungen
In Italien ist ueblicherweise 90 in Baustellen und dann 40.
Wer nicht unter extremer Sehschwaeche leidet der hat selbst mit Ausrollen gute Chancen am Schild 40 drauf zu haben.
Benutzeravatar
Luxman
Beiträge: 637
Registriert: So 11. Apr 2021, 06:32

Re: Wohnmobil und Geschwindigkeit

Beitrag von Luxman »

Hans 7151 hat geschrieben: Mo 21. Jun 2021, 20:50 daß es sich meist um Limit plus 200% handelt.
Alles im Bereich bis 140kmh ist kein Problem in Italien beim 130er Limit.
Bei Begrenzungen z.B. Brennertunnel 60kmh tut man gut sich daran zu halten denn da holen sie dich auch mit 70kmh raus und kassieren ab.
Allerdings hab ich in 20 Jahren Italien Geschaeftsfahrten nur ganz ganz selten ueberhaupt einen Blitzer gesehen.

Und dann sind die Italiener ja so nett mit Schildern bereits davor darauf hinzuweisen das ab jetzt auf der kommenden Strecke per Radar kontrolliert wird.
Man will ja nicht unhoeflich sein.



Beste Gruesse Bernd
max mara
Beiträge: 261
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 11:36
Wohnort: Niederrhein grenznah NL

Re: Wohnmobil und Geschwindigkeit

Beitrag von max mara »

Wenig Beachtung in der Diskussion findet eine sinkende Durchschnittsgeschwindigkeit, welche sich durch Limitierung der Höchstgeschwindigkeit ergibt. Für die 230km von der NL-Grenze bis zum Zielort in Zeeland benötigte ich vor der Herabsetzung des Limits von 130km/h auf 100km/h ca. 2,5 Std. Jetzt sind es ca. 30 Min. mehr., zu gleichen Tageszeiten.
Beste Grüße Max
unterwegs und daheim mit einem Yosemite, 110kw, 4t auf 3,5t abgelastet
Benutzeravatar
Chief_U
Beiträge: 571
Registriert: Do 26. Nov 2020, 22:35
Wohnort: Nordostoberfranken

Re: Wohnmobil und Geschwindigkeit

Beitrag von Chief_U »

735C25DD-9D67-499C-9383-3D4246F64CA8.png


:Ironie:
Viele Grüsse
Chief_U / Uwe
PhoeniX RSL 7100 auf Mercedes Sprinter 516 CDI, Länge: 7,70m, Höhe: 3,60m, zgG: 5,3to
Bild
Benutzeravatar
Paul
Beiträge: 20
Registriert: Mi 27. Jan 2021, 13:05

Re: Wohnmobil und Geschwindigkeit

Beitrag von Paul »

Lemax hat geschrieben: Mo 21. Jun 2021, 16:36
Paul hat geschrieben: Mo 21. Jun 2021, 16:22 Unser Durchschnitt lag so schon bei 15-16 Liter.
Sehe gerade, dass du 190 Pferdchen unter der Haube hast und den 6-Zylinder Motor.
Der ist ja ohnehin etwas durstiger ... kannst du sagen, wie hoch der Verbrauch ohne Anhänger ca. ist?

Mit meinem 170 PS MB liege ich nach gut 2 tkm im Mischbetrieb Landstraße, BAB und ein wenig Stadt
bei einem Durchschnittsverbrauch von 9,8l. Das geht .. 8-)
Unser Verbrauch ist schon recht hoch. Daher begrenze ich mich fast immer auf 115 per Tempomat. Dann liegt der Verbrauch je nach Windrichtung zwischen 13 und 15 Litern bei 120 sind es dann schon 15-16 Liter. Wobei wir die 20 Zoll Räder montiert haben und dadurch die Tachoabweichung gleich null ist. Auch die BF Reifen führen zu ca 1 Liter Mehrverbrauch.
MLT 580 4x4 quasi ALL INN 8-)
Benutzeravatar
Nikolena
Beiträge: 1114
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 13:45
Wohnort: Siegen

Re: Wohnmobil und Geschwindigkeit

Beitrag von Nikolena »

max mara hat geschrieben: Di 22. Jun 2021, 08:02 Wenig Beachtung in der Diskussion findet eine sinkende Durchschnittsgeschwindigkeit, welche sich durch Limitierung der Höchstgeschwindigkeit ergibt. Für die 230km von der NL-Grenze bis zum Zielort in Zeeland benötigte ich vor der Herabsetzung des Limits von 130km/h auf 100km/h ca. 2,5 Std. Jetzt sind es ca. 30 Min. mehr., zu gleichen Tageszeiten.
Dann hast Du sehr getrödelt oder noch mal zwischendurch angehalten...... ;-)
Es grüßt der Wolfgang :-)

Malibu DB 600 Charming GT.....
Benutzeravatar
Luxman
Beiträge: 637
Registriert: So 11. Apr 2021, 06:32

Re: Wohnmobil und Geschwindigkeit

Beitrag von Luxman »

Paul hat geschrieben: Di 22. Jun 2021, 13:49 Unser Verbrauch ist schon recht hoch
Allerdings, 6 Ender?
Unserer goennt sich 11l im Schnitt bei 110kmh

Der Durchmesser der Raeder hat keinen Einfluss auf den Verbrauch nur die Reifenbreite.
Wie breit sind denn deine Schlappen?

Beste Gruesse Bernd
Benutzeravatar
Paul
Beiträge: 20
Registriert: Mi 27. Jan 2021, 13:05

Re: Wohnmobil und Geschwindigkeit

Beitrag von Paul »

Da hast Du recht. Nur sind unsere 115kmh ca. 5 kmh schneller als die angezeigte Geschwindigkeit der meisten anderen Wohnmobilisten die den Verbrauch im Verhältnis zur Geschwindigkeit angeben .
Haben 265iger drauf.

Gruß Paul
MLT 580 4x4 quasi ALL INN 8-)
Benutzeravatar
Luxman
Beiträge: 637
Registriert: So 11. Apr 2021, 06:32

Re: Wohnmobil und Geschwindigkeit

Beitrag von Luxman »

Paul hat geschrieben: Di 22. Jun 2021, 16:04 Haben 265iger drauf.
😳 👌
max mara
Beiträge: 261
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 11:36
Wohnort: Niederrhein grenznah NL

Re: Wohnmobil und Geschwindigkeit

Beitrag von max mara »

Möglich sind mehrere Gründe als Ursache für den unverhältnismäßig gestiegenen Zeitaufwand. Einen hat Wolfgang angeboten.
Nikolena hat geschrieben: Di 22. Jun 2021, 14:30 Dann hast Du sehr getrödelt oder noch mal zwischendurch angehalten..
Die Vermutung ist gar nicht so falsch. Durch die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 100km/h hat sich das Verkehrsaufkommen (Verkehrsdichte) signifikant auf den Autobahnen erhöht. Die dadurch ausgelöste Zähflüssigkeit des Verkehrs zwang zu vermehrten Brems- und Beschleunigungsaktionen und erhöhte außerdem den Kraftstoffverbrauch. Alles in allem also eine verkehrspolitische Maßnahme der NL-Regierung, die ihr Ziel verfehlt, ja kontraproduktiv in der Wirkung ist.
Beste Grüße Max
unterwegs und daheim mit einem Yosemite, 110kw, 4t auf 3,5t abgelastet
Manred80
Beiträge: 48
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 17:04
Wohnort: Niederrhein

Re: Wohnmobil und Geschwindigkeit

Beitrag von Manred80 »

Hallo Max.
max mara hat geschrieben: Di 22. Jun 2021, 21:53 [...] Durch die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 100km/h hat sich das Verkehrsaufkommen signifikant auf den Autobahnen erhöht. Die dadurch ausgelöste Zähflüssigkeit des Verkehrs zwang zu vermehrten Brems- und Beschleunigungsaktionen und erhöhte außerdem den Kraftstoffverbrauch. [...]
Das ist interessant und widerspricht eigentlich komplett dem, was ich bisher geglaubt hatte. Unter anderem nach diesem Artikel: "Bei Tempo 80 fließt der Verkehr am effektivsten" und auch einigen Modell-Rechnungen universitärer Verkehrsforscher (die ich aus dem Gedächtnis nicht mehr zitieren kann), sind ca. bei LKW-Tempo 80 km/h maximal viele Verkehrsteilnehmer zu erwarten, die pro Zeit einen Straßenabschnitt passieren. Außerdem wäre das Verkehrsaufkommen in einem bestimmten Straßenabschnitt meiner Meinung nach nicht durch die gefahrene Geschwindigkeit, sondern lediglich durch die Anzahl der Fahrzeuge definiert, die in diesen Straßenabschnitt ein- und ausfahren. Woher hast Du denn Dein Wissen?

Viele Grüße

Peter
Viele Grüße

Peter
max mara
Beiträge: 261
Registriert: Fr 27. Nov 2020, 11:36
Wohnort: Niederrhein grenznah NL

Re: Wohnmobil und Geschwindigkeit

Beitrag von max mara »

Die Auswirkungen der drastischen Geschwindigkeitsbegrenzung für PKW in den Niederlanden von 130 auf 100km/h auf Autobahnen sind durch einige NL-Studien dokumentiert. Meine eigenen Erfahrungen auf den NL-Autobahnen zwischen Venlo und Vlissingen, die in keinster Weise Anspruch auf Gemeingültigkeit erheben, decken sich teilweise mit den Ergebnissen der Untersuchungen. Im Wesentlichen geht es dabei um die erhöhte Anzahl und die gestiegene Länge der Staus -File- auf den NL-Autobahnen seit Einführung des 100km/h-Limits. Abschließende Bewertungen stehen noch aus.
Manred80 hat geschrieben: Di 22. Jun 2021, 22:43 bei LKW-Tempo 80 km/h maximal viele Verkehrsteilnehmer zu erwarten, die pro Zeit einen Straßenabschnitt passieren
Thematisch wird im Link eine ganz andere Fragestellung behandelt. Hinweise zu möglichen Auswirkungen der Einführung einer allgemeinen Geschwindigkeitsbegrenzung von 100Km/h für PKW auf deutschen Autobahnen findet man nicht.
Beste Grüße Max
unterwegs und daheim mit einem Yosemite, 110kw, 4t auf 3,5t abgelastet
Der Wundervolle
Beiträge: 1
Registriert: Do 22. Jul 2021, 02:19

Re: Wohnmobil und Geschwindigkeit

Beitrag von Der Wundervolle »

Hallo,

danke für eure Beiträge zum Thema Wohnmobil und Geschwindigkeit. Sehr hilfreich
Antworten